Gewinnerin des begehrten Titels und der Schärpe 2018 im Bayerischen Trakehner Dressurpferde-Championat ist IN SCHÖNHEIT v. Schwarzgold/Likoto xx aus dem Besitz des Gestüts Murtal. Sie wurde von Friederike Schulz-Wallner vorgestellt, die beiden sicherten sich den 2. Platz in der Dressurpferdeprüfung Kl. L.

Die Prüfungen waren gut besetzt. Nicht alle Richterurteile waren nachvollziehbar, aber so ist es eben in der Dressur. Man hätte sich mehr Zuschauer wünschen können, aber bei Temperaturen um die 30° ist es nicht ungewöhnlich, wenn am Freitagvormittag kein Riesenandrang herrscht. Das Turnier auf Gut Kerschlach ist eine sehr schöne Veranstaltung, in deren Rahmen unser Championat perfekt passte und auch von Veranstalterseite entsprechend gewürdigt wurde.

„Hexe“ Wallner lag bis zum letzten Ritt in der Wertung noch in Führung mit der 4-jährigen HAGEBUTTE v. Hibiskus/Imperio, mit der sie in der Dressurpferdeprüfung Kl. A die Wertnote 7,6 bekommen hatte.

Dicht auf den Fersen blieb Hagebutte die Titelverteidigerin, DARK ROSE v. Kentucky/Sir Shostakovich xx aus der Zucht von Johanna Zeising und dem Besitz der ZG Böhm/Jehmlich. 7,5 hatten die Richter für die Vorstellung unter Sophie Grieger in der Dpf L vergeben. Platz 4 in der Wertung sicherte sich erneut „Hexe“ Wallner im Sattel von TOP MODEL v. All Inclusive/Cadeau (WN: 7,4)

Die Ergebnisse in der Dressurpferdeprüfung Kl. A: Hagebutte wurde Dritte mit 7,6; In Schönheit war Vierte mit 7,5 und OPHELIA v. Hibiskus/Lauries Crusador xx (Z: Erin Raili, B: Katja Baumert) wurde unter Nicole Raili Sechste mit 7,3.

(Text und Bilder: Erin Raili)