Die elfte Auflage des von Dr. Dirk Friedrich ins Leben gerufenen Trakehner-Rennens auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim fand am 23. September statt. Das als „Siegfried-Freiherr-von Schrötter-Wohnsdorff-Gedächtnispreis“ ausgeschriebene Flachrennen für 5-jährige und ältere Trakehner sah sieben Starter – und die beiden Schimmel im Feld machten die Geschichte unter sich aus.

Sieger dieses Rennens wurde der 7-jährige BERNADO v. Impetus u.d. Bernice II AA v. Benedict N AA. Gezogen wurde der Wallach von Frank Löwe, seine Mutter Bernice II AA, eine Vollschwester zum VZAP-gekörten Bel Ami FR AA und Halbschwester zur PrSt. Belle Fleur VII v. Kokoschka, hat bereits mehreren Trakehner Zuchtstätten zu guter Nachzucht verholfen: Fred Rötschke zog aus der Angloaraberstute die in allen Disziplinen erfolgreiche Bernicé Black Beauty v. Herzglanz und deren Vollschwester Black Pearl, Simone Lindemeir-Trippel vom Gestüt St. Vitus in Günzburg verdankt der Prämienanwärterin gleich fünf hoch bewertete Kinder des Lossow.

Geritten wurde der Wallach, der ansonsten in Springpferde- und Geländeprüfungen der Kl. A erfolgreich unterwegs ist, von Pia Sophie Schmid. Die junge Murnauerin hat mit Shelby ein weiteres Trakehnerpferd unter dem Erfolgssattel und konnte mit Bernado anlässlich des Bundesturniers in Hannover in diesem Jahr eine goldene, eine silberne und eine weiße Schleife erreichen.

Video vom Zieleinlauf