Beim Januar-Dressurturnier in Kreuth konnte sich Christine Eglinski an diesem Wochenende schon zwei goldene Schleifen sichern, für heute Nachmittag gilt nochmal Daumen drücken! Unter dem Sattel hatte die Reiterin vom RV Waldhauser Hof dabei den 9-jährigen Trakehner SEESTERN v. Herzensdieb/Gribaldi. Die M**-Dressur am Freitag war mit knapp vier Prozent Vorsprung eine sehr sichere Beute des Paares, auch am Samstag in der S*-Dressur waren es drei Prozent, die die Sieger vom Rest des Feldes trennte.

Seestern aus der Zucht von Tina Manz, Münster/Westf., war 4- und 5-jährig unter seiner Besitzerin Annalaureen Buchmeier unterwegs, erreichte unter Andrea Fritsch in den beiden Jahren drauf einige Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen Kl. L im Dachauer Raum und ist seit 2017 unter dem Sattel von Christine Eglinski erfolgreich. Die Prüfung in Kreuth gestern war der erste S-Sieg für den braunen Wallach. Eglinski, Tochter von Hans-Jörg und Petra Kaltenböck, war ja schonmal erfolgreich mit einem Trakehnern beritten – wir erinnern uns noch an die Vorstellungen mit dem bei ihrem Vater in Beritt stehenden Finalist M …

Seesterns Mutter Sommerwind wurde von seiner Züchterin selbst erfolgreich bis Dressurpferde L vorgestellt, seine ein Jahr jüngere Vollschwester Smiling Sun hat bereits 28 Schleifen aus Dressur bis Kl. L und Springen Kl. A vor der Boxentüre.

In der sonntäglichen S*-Dressur war es für das Paar – denkbar knapp geschlagen – dann noch eine Silberschleife …