Wenn die besinnliche Adventszeit zu Ende geht und Sie Weihnachten endlich zur Ruhe kommen können, dann soll Zufriedenheit bei Ihnen einkehren – und Weihnachtsfreude. Das vergangene Jahr war nun das zweite Jahr der neu gewählten Vorstandschaft und ich möchte hier mit einem Zitat von Henry Ford anschließen:

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ein Erfolg.

2018 haben wir zusammen wieder schöne Trakehner Momente heraufbeschwören und erleben können. Unser Trakehner Stand auf dem Pferd International erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wird während der Tage in Riem zum Anlaufpunkt von Züchtern und Reitern. Durch Autogrammstunden von Jessica von Bredow-Werndl und Dorothee Schneider konnten wir viele Trakehner Interessierte anlocken. 2018 fand darüber hinaus wieder ein Fohlenchampionat statt, das wir zu Ehren der 100-Jahrfeier des Gutes Schwaighof im altehrwürdigen Park der Trakehner Traditionszuchtstätte abhalten konnten. „Das gibt es in ganz Deutschland nicht – tolle Fohlen, tolle Leute – und was für eine tolle Kulisse“, freute sich ein weitgereister Trakehner Fachmann aus dem Norden. Auch der Trakehner Hengstmarkt, jährlicher Höhepunkt im Kalender der Trakehner Familie, war aus Zuchtbezirkssicht erfreulich. Emotionaler Höhepunkt für uns war gewiss die Verleihung des Dietrich-von-Lenski-Kattenau-Gedächtnispreises an unseren Hans Ernst „Ted“ Wezel – stellvertretend von seiner Frau Irene entgegengenommen. Ein für alle Trakehner Freunde mit Sicherheit sehr erfreulicher sportlicher Meilenstein war die Team-Goldmedaille „unserer“ Trakehner Stute TSF Dalera BB unter dem Sattel „unserer“ bayerischen Jessica von Bredow-Werndl. Diese Stute, die sich innerhalb eines Jahres vom Sieg im Louisdor-Preis in Frankfurt 2017 kurz nach der Babypause der Reiterin in die Phalanx der Weltklassepferde geschoben hat, beweist, wofür der Trakehner stehen kann. Kampfgeist und Siegeswille. Ein Jahresabschluss auf dem CHI in Genf mit 84,075 % in der Kür und damit wie auch im Grand Prix erneut Platz 1 bedeuten in dieser Prüfung für TSF Dalera BB ein neues internationales Bestergebnis.

Mit diesen schönen Momenten wollen wir nun das Jahr beschließen. Ich möchte mich bei allen Engagierten der Trakehner Familie für Ihren ehrenamtlichen Einsatz über das ganze Jahr hinweg sehr herzlich bedanken. Ohne das Zutun Vieler wären wir nicht in der Lage, diese schönen Zeiten zu erleben. Jeder von uns erledigt seine Aufgaben neben Beruf, Alltag und Familie. Dass wir deshalb über kleine Fehler oder Unwägbarkeiten hinwegsehen sollten, ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Lassen Sie uns auch 2019 wieder alle zusammen anpacken, dass wir unsere Trakehner Pferde weiterhin von der besten Seite zeigen können.

Ihnen und Ihren Familien sowie allen Vierbeinern wünsche ich von Herzen ein frohes Weihnachtsfest, laden Sie Ihre Akkus auf und genießen Sie die Zeit. Für 2019 wünsche ich Ihnen Gesundheit, Zufriedenheit und Zuversicht – mögen all Ihre Pläne in Erfüllung gehen.

Herzlichst,
Dr. Albert Raith