Beim Turnier im schwäbischen Mertingen standen u.a. die entscheidenden Prüfungen für die Schwäbischen Meisterschaften im Vielseitigkeitsreiten auf dem Programm. Und was für einen Einlauf – aus Trakehner Sicht – sah die VL, mit der die Meisterschaft entschieden wurde!

Der Sieg in der Prüfung ging an den 10-jährigen FELDSTURM DS (v. Legal Legend xx/Ephor), den Annabel Kurth souverän mit Dressurergebnis ins Ziel steuerte.

Platz 2 ging an Bernd Knorr, der den Hannoveraner Hayvaras gesattelt hatte. Der Fuchs führt über Herzruf/Benz/Karim xx eine gehörige Portion Trakehnerblut.

Die Schleife für Platz 3 stecken die Richter der 6-jährigen OPHELIA (v. In Flagranti/Heraldik xx, Z: Wolfgang Guggemos) an die Trense. Auch Franziska Pfanz hatte ihre Fuchsstute mit Dressurergebnis ins Ziel reiten können. Als beste Schwäbin der Prüfung konnte sie sich im Anschluss auch gleich als Schwäbische Meisterin feiern lassen …