Bei den Copper Meadows Horse Trials in Kalifornien ritt Jessica Hargrave ihren REGENMANN (v. Kaiserdom TSF – Consul, Z.: Dr. Jochen Frank) auf den 2. Platz in der CIC** Prüfung – der ersten für den Wallach, der seine Karriere beim Trakehner Hengstmarkt unter dem Namen Hundertwasser als nicht gekörter Hengst begann.
Bereits als Absetzer von Holger Hötzel aus den USA entdeckt, schlug der Wallach zunächst für die Grundausbildung seine Zelte auf dem Majenfelderhof in Schleswig-Holstein auf, um dann 5j. in die USA zu reisen. Die Vielseitigkeitsreiterin Jessica Hargrave suchte zu der Zeit ein Nachwuchspferd und kaufte kurzerhand den sensiblen Wallach, um ihn beständig aufzubauen. Dass aus dem Sohn zweier bis Kl. S. erfolgreicher Dressurpferde mal ein internationales Buschpferd werden würde, konnte wohl keiner ahnen – umso erfreulicher ist es zu sehen, wie erfolgreich das Paar in Kalifornien unterwegs ist.
Regenmann bei einer Einsterne-Prüfung im April
(Quelle: HP Trakehner Verband/Dr. Maren Engelhardt)