Weihnachten naht – und damit jedes Jahr das große Frankfurter Festhallen-Turnier mit dem Louisdor-Preis, dem Nationalen Nachwuchspferde-Grand Prix.

Die heutige Einlaufprüfung war eine sichere Beute von Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen), die ihre 10-jährige TSF DALERA BB v. Easy Game/Handryk mit rund drei Prozent Vorsprung zur Goldschleife ritt. Platz 3 belegte Ingrid Klimke, die im Sattel von SAP Geraldine saß, einer 9-jährigen Rheinländerin vom Gut Schwaighof, Nordendorf. Ihre Mutter CASABLANCA v. Tolstoi/Santiago ist waschechte Trakehnerin.

Reitmeister Hubertus Schmidt holte sich mit seinem Top-Crack, dem Trakehnerhengst IMPERIO v. Connery/Balfour xx (Mitbesitzer: HuL Schwaiganger) die Silberschleife im internationalen Grand Prix.