Gleich zweimal machte die Trakehner Roadshow im April Halt in Bayern, einmal im Stall Leicht in Biebelried (Franken) und einmal in der Nähe des Gestüts St. Vitus in Günzburg (Schwaben). Zusammen konnte Bezirksvorsitzender Dr. Albert Raith über 60 Gäste begrüßen.

Ulrike Sahm-Lütteken hielt einen Vortrag zu Zuchtmethoden und Management der Zuchtstute. Die Registrierrate bei den Trakehnern liegt bei ca. 63%, potenziell ließe sich die Fohlenzahl pro Jahr steigern, indem die Registrierrate erhöht wird. Helfen sollen dabei Schulungsmaßnahmen, die eine bessere Nutzung der Rosse und Maßnahmen zur Sicherung der Trächtigkeit umfassen.

Neel-Heinrich Schoof gab einen kurzen Rückblick auf die Frankreich-Reise, bei der sporterfolgreiche und zuchterprobte angloarabische Hengste gesichtet wurden, die unser Zucht bereichern könnten: Business, Jasnupied de Jonkere, Fusain Du Defey und Don Giovanni de Bearne stehen über Sonderdeckgenehmigung zur Verfügung. Weitere z.T. in Polen stationierte Hengste sollen noch gesichtet werden.

In Planung ist zudem ein TG-Netzwerk aus Tierarztstationen, die sich intensiv mit TG auseinandersetzen und in der TG-Besamung große Erfahrung haben. Auf diesen Stationen soll der Samen von ausländischen aber auch inländischen Hengsten gelagert werden. Dies erspart dem Züchter die Logistik und ermöglicht schnelle Verfügbarkeit von TG-Samen.

Das Feedback der Teilnehmer an diesen ersten beiden Roadshow-Stationen war ausnehmend gut. Für die meisten stellte es eine perfekte Mischung aus bereits vorhandenem Wissen (das wieder aufgefrischt wurde) und neuen Erkenntnissen dar. Die positive Resonanz in Biebelried mündete in die spontane (Wieder-)Gründung eines fränkischen Stammtisches im Haus Leicht.

Simone Lindemeir-Trippel erhielt im Rahmen der Veranstaltung eine Auszeichnung für „besondere Verdienste“ des Zuchtbezirks. Sie ist die größte Stutenhalterin in Bayern, sogar deutschlandweit, unterhält jährlich den größten Brennplatz und ermöglichte uns eine Exterieurschulung einschließlich Verpflegung. Neben großem Betrieb und großer Familie sind Simone und ihr Team stets hilfsbereit, unkompliziert, herzlich – und perfekte Gastgeber!

Eine Neuigkeit konnte Dr. Albert Raith auch noch verkünden: Renate Steiner ist nun 1. Stellvertretende Vorsitzende des Zuchtbezirks …

Text: Dr. Albert Raith – Fotos: Dr. Albert Raith, Renate Steiner