Die Hengststation Reitstall Krein/Rindle in Wehringen hat die Hengste und auch Stute Miss Snow White auf WFFS testen lassen. Damit dürften sie wohl zu den Vorreitern zählen und einer der ersten Trakehner Hengsthalter sein, die getestet haben. Das Ergebnis ist erfreulich: Alle drei getesteten Pferde sind N/N und damit nicht Träger dieses Gens.

Das Warmblood Fragile Foal Syndrome (WFFS) ist eine erbliche Bindegewebsschwäche, die sich bereits direkt nach der Geburt des Fohlens bemerkbar macht. Die Haut ist extrem brüchig und reißt schon bei leichten Berührungen. Aufgrund der schlechten Prognose werden Fohlen mit WFFS kurz nach der Geburt euthanasiert. Nicht alle Fohlen kommen nach der normalen Trächtigkeit zur Welt, auch Frühgeburten und Aborte aufgrund von WFFS sind bekannt.

Mehr Info:

http://www.bundesverband-pferdesachverstaendige.de/gendefekt-wffs/

https://www.st-georg.de/news/zucht/drei-blue-hors-hengste-positiv-auf-das-wffs-gen-getestet/

https://www.reiterrevue.de/news/zucht/wffs-kwpn-hat-hengste-testen-lassen-der-schwedische-warmblutverband-plant-es-9190361.html

https://www.horseweb.de/aktuelles/andere/gendefekt-wffs/