Vom 14.-16. September fand am HuL Marbach die Hengstleistungsprüfung des Zuchtverbandes für Sportpferde Arabischer Abstammung (ZSAA) statt. Unter den zwölf teilnehmenden Hengsten waren drei reine Trakehner, zwei davon stammen aus Bayern.

Prüfungsbester wurde der 4-jährige Achal-Tekkiner Amadei, der mit der Gesamtnote 8,4 aus der Prüfung ging. Der 5-jährige HERZENSBRECHER v. Ruffian Reef xx/Imperio aus der Zucht und dem Besitz von Stephanie Herken-Wendt schloss die Prüfung als Zweitbester ab (Gesamtnote 8,01).

RÄUBERFÜRST v. Lossow/Finley M, ebenfalls 5-jährig, aus der Zucht von Simone Lindemeir-Trippel (Gestüt St. Vitus, Günzburg) und dem Besitz den Maria Lehnhardt, konnte mit gutem Schritt, überzeugender Rittigkeit und seinem Charakter punkten, seine Gesamtnote lag bei 7,88.

Der 7-jährige POLARTANZ v. Konvoi/Heraldik xx aus der Zucht und dem Besitz von Ulrike Malter (Beikheim) schloss mit 7,53 nach Altersabzug ab.